Alexander Fischer

Der entspannte Blick - Neue Photographie

28.08.2012
25.09.2012

Highlight während der Eröffnung der Ausstellung am 28.8.2012, 19-21h: der Jazz-Bassist Uwe Felchle tritt improvisierend in den Dialog mit den Fotographien von Alexander Fischer.

Konsequentes Arbeiten mit dem Gegenlicht. Die Konturen lösen sich auf, alles wird filigraner, zerbrechlicher und feiner und für den Betrachter ist der Effekt so, als ob er in den Sonnenaufgang schaut.

Das Kameraauge blickt in die Sonne - der Betrachter auch. Das beobachtete Objekt befindet sich im Gegenlicht; es wird von Licht umspielt und überstrahlt und löst sich in der Bewegung immer mehr auf in Licht. Die Flüchtigkeit, das Tänzerische, Konturen, die verschwimmen. What's real? Eine Leichtigkeit, ein Aufatmen, ein Moment. Die Ebene, wo das Denken zunächst keine Worte findet. Jenseits von Begrifflichkeit und damit frei in der Wahrnehmung.In der Kombination von Farben mit ihren unmittelbaren emotionalen Wirkungen, Fragmentierungen und der Unschärfedynamik entfalten sich neue Kräfte auf den fotografischen Bildoberflächen.

Alexander Fischer, 1967 in Stuttgart geboren, lebt und arbeitet als freier Fotograf in Baden-Baden.

Vom 11. bis 16. September findet als Auftakt der Herbstsaison die BERLIN ART WEEK statt.
Der Hauptstadtbesuch ist in diesen Tagen ein absolutes Muss: die gesamte Berliner Kunstwelt zeigt in Sonderausstellungen die interessantesten Künstler Ihres Programms, Neuentdeckungen, Herausragendes.

http://www.berlinartweek.de/