Sonja Weber "Horizonte - Dazwischen"

10.09.2010
06.11.2010

Freitag, 10. September, 18-21 Uhr:
Vorbesichtigung der Ausstellung im Rahmen des Galerienrundgangs "BERLIN GALLERY DISTRICT"

Samstag, 11. September, 11-15 Uhr:
Ausstellungseröffnung

Der unberührte Zustand der dargestellten Natur fasziniert - wie in der neu entstandenen Serie der „Horizonte“ Sonja Webers, deren suggestiver präziser Sog den Betrachter in die Landschaft hinein zu ziehen scheint – wäre da nicht eine kleine Irritation!

Die auf photographischem Material basierenden Wasser- und Landschaftsbilder sind Momentaufnahmen aus dem Bereich der Natur, zuweilen auch des Stadtraumes. Weiterbearbeitet am Computer und in technisch aufwändig ins Jacquardgewebe übertragen, erfahren ihre Arbeiten eine ganz eigene Entschleunigung, aber auch Sensibilität, Poesie und formale Klarheit.

Aus der Wirkung des Lichtes auf die Farbe, seiner Transparenz und atmosphärischen Wirkung entsteht die Erfahrung einer Bewegung des Sehens: ein visuelles und gedankliches Spiel zwischen Wahrnehmen und Reflektionen - in seiner doppelten Bedeutung.

Nach dem Grundsatz von Jacques Lacan „Was man wahrnimmt, schaut einen bis ins Innerste an.“