Laura Padgett erhält den Marielies Hess-Kunstpreis 2017

Eine unabhängige Jury, bestehend aus Prof. Dr. Michael Crone (ehemaliger Abteilungsleiter der Dokumentation und Archive des Hessischen Rundfunks), Prof. Dr. Klaus Gallwitz (Kunsthistoriker, Kurator, Direktor a.D. Städel Museum), Brigitta Amalia Gonser (Kunstwissenschaftlerin, Kuratorin), Prof. Dr. August Heuser (Direktor a.D. des Dommuseums), Volker Huckestein (Leitung Abteilung Zentrale Dienste des Hessischen Rundfunks), Vollrad Kutscher (Künstler), Günter Lehmann (Marielies Hess-Stiftung, Schriftführer), Franziska Nori (Direktorin Frankfurter Kunstverein) und Margret Schöntag (Kunstbeauftragte des Hessischen Rundfunks und Vorsitzende der Marielies Hess-Stiftung) entschied sich Mitte März übereinstimmend dafür, Padgett für ihre meisterlichen Leistungen in Fotografie und Film auszuzeichnen. Seit 2011 wird der renommierte Preis an bemerkenswerte bildende Künstler aus Hessen vergeben und ist mit einer repräsentativen Ausstellung verbunden. Kuratiert wird diese von Brigitta Gonser.
http://lpadgett.net/

http://erhard-metz.de/2016/03/24/laura-j-padgett-erhaelt-den-kunstpreis-...